Meisterschaft in Schönebeck

Viel Lob für die Ausrichtung der LEM U18/U21

Am letzten Januarwochenende fanden in Schönebeck die Judo-Landeseinzelmeisterschaft Sachsen-Anhalt U18/U21 statt. Aus zwanzig Vereinen wurden die Landesmeister in den Gewichtsklassen gekürt und gleichzeitig bis zum dritten Platz das Ticket für die Mitteldeutsche Meisterschaft reserviert. Im Vorfeld stand der Aufbau der Kampfmatten und das Ausschmücken der Sporthalle als würdiger Rahmen der Veranstaltung. Nicht zuletzt auch wieder durch eine Leihgabe von Koniferen und Blumen vom Blumenhaus Hesse, deren neue Inhaber die Tradition in dankenswerter Weise fortsetzen. Ebenso Dank für die Unterstützung durch EMS und andere Sponsoren im Vorfeld der LEM. Die Eröffnungsrede hielt der Präsident des Landesverbandes Uwe Schedler, bevor er das Mikrofon für einige Grußworte an den Ehrengast, den Oberbürgermeister der Stadt Schönebeck Bernd Knobloch weiterreichte. Dieser erwähnte auch die lange und erfolgreiche Tradition des Judo in der Elbestadt sowie die sportlichen und freundschaftlichen Beziehungen in den letzten Jahren zu Kindern in Japan, aus dem Ursprungsland des Judo. Für Schönebeck selbst gingen Markus Braunersreuther und Jasmin Lind, die beide auch bei der TSG Calbe trainieren, auf die Matte. Markus hatte ein sehr starkes Starterfeld, wurde im ersten Kampf nach einem linken Uchi-mata-Angriff leider gekontert und verlor dadurch. Im zweiten Kampf lief es besser. Er stellte seinen Gegner am Mattenrand und konnte seinen Uchi-mata (Innen-Schenkel-Wurf) durchsetzen, wofür er einen Waza-ari (halber Punkt) erhielt. In der sofort anschließenden Boden-Festhalte hebelte er, so dass sein Kontrahent aufgab. Im dritten Kampf musste Markus dann leider wegen einer leichten Verletzung ausscheiden. Jasmin, erst kürzlich geehrt als Nachwuchssportlerin der Stadt Calbe 2015, wurde ihrer Favoritenrolle aus dem letzten Jahr gerecht und konnte verdient mit der Goldmedaille nach Hause fahren. Besonders sehenswert waren ausserdem die Kämpfe von Mahammad Nagiev (USC Magdeburg) und Omar Gaisultanow (SV Halle), die beide unser Land schon sehr erfolgreich auf Bundesebene vertreten haben. Auch sie konnten ganz nach oben auf das Siegerpodest steigen. Die abschließende Ehrung der Medaillengewinner war verbunden mit kleinen Präsenten unseres Sponsors "vom Fass".   Jasmin Lind bei der Siegerehrung.

Zur Verabschiedung wurde ebenso auf die Landesmeisterschaft U15 im Juni in Schönebeck hingewiesen, die der 1. Schönebecker Judoclub zusammen mit der TSG Calbe - Abteilung Judo - wieder ausrichtet. Herzlichen Dank auch an alle Helfer beim Auf- bzw. Abbau und während der Veranstaltung, den Kuchenbäckern und dem Catering. Viel Lob gab es von einigen Gästen, über das wir uns sehr gefreut haben.